Direkt zum Hauptbereich

[ViS] WoW - Vegetarisches Festival

Hej hej!

In Göteborg fand am Wochenende das Way out West - Festival statt. Mit ca.  27 000 Besuchern pro Tag  ist das WoW ein eher kleines und feines Festival. Nichts destotrotz kann das WoW als Vorbild für die größeren gelten, denn dieses Jahr gab es kein Fleisch auf dem Festivalgelände!


Die Begründung auf der Homepage war die folgende: (ich hab sie mal übersetzt)
Way out West hatte immer die Umwelt als eine unserer obersten Prioritäten. Die Umwelt ist etwas, dass uns am Herzen liegt und wir streben an, dass unsere Organisatorin umweltfreundlicher wird. In der Recherche, die wir betrieben haben, sind Lebensmittel die größte Variable im Umwelteinfluss und Fleisch ist der größte Übeltäter. Zu viele Menschen denken, dass die Probleme mit der Fleischindustrie nur die Lebensbedingungen der Tiere und Ernährungsrisiken sind, jedoch ist ebenso entscheidend, dass Ressourcen verschwendet und die Umwelt zerstört wird.

Die Lebensmittel, die wir konsumieren, was wir essen und die Reste, die schließlich im Müll landen, machen ca. 25% von Schwedens durchschnittlichem klimatischen Einfluss aus. Egal ob alleine oder zusammen, wir müssen etwas tun.

Daher haben wir uns entschlossen, nur vegetarisches Essen beim Way out West 2012 anzubieten. Das bedeutet, dass jedes Essen, dass unser Staff, das Publikum und die Musiker bekommen, vegetarisch ist. Wenn du dich dazu entschließt, eine Bratwurst außerhalb des Festivalgeländes zu essen, dann ist das deine Entscheidung. Aber auf dem Festivalgelände wird das keine Option sein. Wir zwingen Menschen nicht dazu, mit dem Fleisch-Essen aufzuhören, aber wenn wir die Umwelt positiv beeinflussen können und das in nur ein paar Tagen, ist das eine Chance, die wir ergreifen wollen. Wir wollen die Mythen über vegetarisches Essen vertreiben, die behaupten, es mache nicht satt und sei langweilig und fade. Wir wollen eine Norm anfechten, bei der Fleisch normal ist und vegetarisches Essen nicht.

Für uns ist es wichtig, dass sich das Festival weiter entwickelt. Wir mögen es Grenzen auszutesten und die ersten zu sein, die Dinge ausprobieren. Das diesjährige Festival wird, zusammen mit uns allen, Geschichte schreiben. Wir möchten niemandem eine Ernährungsumstellung aufzwängen, Way out West soll eher eine Erfahrung sein, die zum Nachdenken anregen soll. Und vielleicht ändert der eine oder andere seine Routine.

Manche denken vielleicht, dass ein paar Tage vegetarisches Essen im Großen und Ganzen keinen Unterschied machen, dass es nur einen sehr kleinen Einfluss auf den globalen Klimawandel hat. Aber es hat einen Einfluss; Wir erwarten eine signifikante Reduzierung der Emissionen, die mit dem Essen, das wir anbieten, zusammen hängt. Folglich wird sich der gesamte Einfluss auf das Klima des Festivals verkleinern. Etwas ist zumindest besser als nichts. Und wenn wir ein paar andere positiv beeinflussen können, den Fleischkonsum im Jahr zu reduzieren, dann haben wir schon etwas erreicht.
Die original Erklärung auf Englisch findet ihr hier (http://www.wayoutwest.se/en/nyheter/way-out-west-goes-veggie-0).

Ich finde, dass ist ne super Sache! Natürlich haben alle Zeitungen Göteborgs erstmal den skeptischen Geschmackstest gemacht, da Veggiburger nicht das übliche Currywurst + Pommes sind. Aber das Essen ist in der Presse gut weg gekommen. Und vegetarische Ernährung scheint hier als Folge in aller Munde zu sein.

Laut der Göteborgs Posten (Tageszeitung hier), sind die Meinungen eher geteilt; von Idiotisch! bis Coole Sache! sind alle Meinungen vertreten. Was meint ihr?




Kommentare

  1. Das finde ich richtig toll mit dem fleischfreien Festival.
    Ich war selber grad auf dem Dockville in Hamburg und fand das vegane Angebot dort sehr mau. Das, was es gab, war super toll, aber leider gab es ingesamt zu wenig. Ansonsten weiß ich nur vom Fusion Festival, dass es dort kein Fleisch zu kaufen gibt.
    Toll finde ich auch, dass die Presse vor Ort die Thematik aufgreift :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Hallo! ;)

Ich freue mich immer sehr, sehr doll über Kommentare! Also ran an die Tasten!

Oder wie wäre es mit?

[Rezept] Wirsing Salat mit Granatapfel und Feta | Herzhaft süß

Hejhej!

Ich liebe meine Biokiste (jaja, ich weiß - das wisst ihr schon :D). Besonders jetzt im Winter bin ich immer wieder überrascht, wie unglaublich vielfältig die regionale und saisonale Gemüseauswahl doch ist. Es wird einfach nicht langweilig. Nichtsdestotrotz vermisse ich im Winter Obst. Klar, Äpfel und Birnen sind toll und auch hier gibt es große Unterschiede, aber trotzdem. Blaubeeren, Erdbeeren, Trauben - all das fehlt mir. Deshalb kaufe ich im Winter schonmal Obst dazu - das ist dann weder regional noch saisonal und bestimmt alles andere als nachhaltig, aber ab und zu gönn ich mir das mal.

Wirsingsalat mit Reis1 Stunde, 1 Portionen, leicht, Vegetarisch!



Zutaten:1 Tasse Vollkorn-Reis2 Tassen Wasserca. 5 große Blätter Wirsing1/2 Granatapfel1 Block Feta (ca. 200g) und bitte den Echten!Salz, Pfeffer, Olivenöl und Essig
So geht's:Zunächst kocht ihr den Reis. Ich nehme immer die Quellmethode, dazu einfach 1 Tasse Reis und 2 Tassen Wasser in einen Topf geben, leicht salzen und…

[Café Tipp] ERNST | Kaffee, Kuchen und lockere Atmosphäre in der Südstadt

Hallo!

Das Coole am neuen Büro ist, dass es ganz in der Nähe der Bonnerstraße in der Kölner Südstadt ist. Nicht nur die Fette Kuh, mit ihren Sagenhaften Burgern ist in der Nähe, sondern auch tolle Cafés und Restaurants. Dazu in den nächsten Monaten mehr! :)

Diese Woche war ich mit neuen und alten Kommilitoninnen bei

ERNST - der Kaffeerösterei.Bonner Straße 56, 50677 Köln
Da wollte ich schon seit langem hin, nachdem ich so viele tolle Bilder auf Instagram gesehen hatte. ;)


Und ich wurde nicht enttäuscht! Der Kaffee ist wunderbar, der Service ausgesprochen nett und das Ambiente dazu schrabbelig urban.
Natürlich gibt es nicht einfach nur einfachen Kaffee. Wie aktuell üblich kann man zwischen verschiedenen Zubereitungsarten wählen und wenn nötig mit (Soja-)Milch panschen. Dazu gibt es ein wechselndes Angebot von sehr leckerem Kuchen und wem das alles noch nicht genug ist, kann sich auch eine Tüte Bohnen mit nach Hause nehmen.



Bis bald!

Verpasse nie wieder etwas und folge mir auf...

#harrwichteln 2016 hosted by Keks&Karotte

Weihnachten ist ja die Zeit, um anderen eine Freude zu machen.Was eignet sich dazu besser als Wichteln? Diese Spannung, weil man nicht weiß, wer einen gezogen hat. Der Spaß, wenn man los zieht, um für den Wichtel das Geschenk zu organisieren. Hach!

Vor ein paar Jahren hat Miss Harrcore das #harrwichteln erfunden und dieses Jahr darf ich es organisieren! Ich freue mich sehr und hoffe, dass ganz viele von euch mit machen. :)



Du möchtest machen? Super!
Schicke eine E-Mail an christine.fluegelwesen@gmail.com mit  #harrwichteln im Betreffdeinem Twitternamen,deinem vollständigen Namen,deiner Adresse und evtl. Allergien, Hinweise zur Lebensweise und Unverträglichkeiten. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 1.12.2016 um 18 UhrNachdem ich die Glücksfee gespielt habe, bekommst du eine E-Mail mit allen Daten zu deinem Wichtel. Das ist natürlich geheim, bitte verrate niemandem, wen du gezogen hast. Und ja, ich weiß, wer mich gezogen hat, aber die Überraschung bleibt trotzdem erhalten. ;) Dann heiß…