Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Januar, 2013 angezeigt.

[motd] Schwedisches Kuchenbuffet

Hejhej!

Nun ist mein Geburtstag schon einige Zeit her, aber ich wollte euch trotzdem nicht verheimlichen, was ich (heimlich) meinen Gästen da (fast komplett) Veganes aufgetischt habe.

Oben links seht ihr Äpplekaka, schwedischer Apfelkuchen mit ganz viel Zimt. Oben rechts ein Kladdkaka, übersetzt "Klebriger Kuchen", darunter Kanelbullar -  Zimtschnecken sind so typisch, dass ich sie kaum hätte weg lassen lönnen. Und in der Mitte Prinsesstårta, eine leckere aber doch sehr süße Prinzesstorte. Die Rezepte folgen natürlich!

 Wie feiert ihr euren Geburtstag? Zusammen mit der Familie, mit Freunden oder auch gar nicht?

[motd] Zwei auf einen Streich

Hejhej!

Am letzten Sonntag war wieder einmal der vegane Brunch im Linken Zentrum Hinterhof in Düsseldorf (Achtung: Im Februar 2013 kein Brunch). Das Ganze ist auf Spendenbasis organisiert, mein Freund und ich stellen uns also traditionell Samstags in die Küche und zaubern vegane Köstlichkeiten. Dieses Mal zwei Brotaufstriche.
Das obere Brötchen auf dem Bild ist mit Tomatenkicherebsen-Streich frei nach einem Rezpt von Melanie beschmiert. Auf dem unteren Brötchen ist Tofu-Algen-Streich drauf. Sonst seht ihr noch Pizza (unten links), einen bunten Salat (oben rechts), eine halbe Sauerkraut-Schnecke (oben rechts) und einen Bratling (oben rechts). Wie immer super lecker!

Wart ihr auch schonmal bei einem veganen Brunch? Habt ihr Tipps für mich (am liebsten innerhalb von NRW)?

[rezept] Pfannkuchen-Salat

Hejhej!

Im Allgemeinen sind Pfannekuchen ein super Essen: Ich tue mir alle 2 -3 Monate eine unendlich lange Backaktion an, bei der ich extrem viele Pfannkuchen mache, die ich dann einfriere. Immer wenn ich in der Zukunft Hunger auf Pfannekuchen habe, taue ich sie schnell in der Mikrowelle auf und schon hab ich ein Essen!

Damit es nie langweilig wird, kommt hier noch eine weitere Idee: 
Pfannkuchen-Salat15 Minuten, 1 Portion, leicht, Vegan!



Ihr braucht: 2 fertige Pfannkuchen
1 Hand Pilze (geschnitten und in etwas Öl angebraten)
2 Tomaten (geachtelt)
1 Hand Rucola
Salz, Pfeffer, Kräuter
Sojajogurt, Ketchup, Satésoße, ...

So geht's: Einen Pfannekuchen mit der Soße betreichen, mit dem Gemüse und den Pilzen bedecken, salzen und pfeffern und zum Schluss noch den andern Pfannekuchen drauflegen -fertig!

Natürlich könnt ihr zwischen eure Pfannekuchen alles möglich legen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Reste einer Gemüsepfanne darin gut schmecken.


Ha det bra!

[rezept] Gefüllte Pfannekuchen

Hej!

Zwar hat Jan Delay mal gesungen "Sorry, doch zu deinem Abitur, da kann ich nicht tanzen", aber trotzdem tanze ich durch die Wohnung, wenn die Noten der letzten Prüfungen endlich im Internet stehen. Doch Herr Delay, ich konnte zu meinem Abitur tanzen und ich tanze auch zu meinen aktuellen Noten.

Ich muss zugeben, ich bin kein Überflieger und nicht alle meine Noten laden zum Tanzen ein, aber ich gebe immer mein Bestes. Und damit ich das kann, muss so ein "Lerntag" schonmal einen guten Start haben. Und wie geht das besser, als mit einem veganen Frühstück, dass sogar noch als Mittagessen herhalten kann?

Gefüllte Pfannekuchen1 Stunde, 4 Portionen, leicht, Vegan!



Ihr braucht: 1 Tasse Mehl
2 -3 Tassen Wasser
2 EL geschmolzene Margarine
Zucker, Salz, Öl
1 TL Backpulver

Früchte, Eis, Schokocreme, ...

So geht's: 1. Trockene Zutaten mit den nassen Zutaten gut mischen. Dann unter Rühren die flüssigen nach und nach hinzugeben. Die Konsistenz sollte etwa die von Wafelt…

[rezept] Pilz-Sojaschnetzel-Soße

Hejhej!

Während ich in Deutschland saisonal und regional einkaufe (Wochenmärkte und so wenig wie möglich aus Spanien, Italien,...), ist das in Schweden nicht wirklich möglich gewesen. Natürlich wächst Gemüse in Schweden: Karoffeln, Möhren, Steckrüben. Letztere heißen Kålrot und ich war mir sicher, dass ich sie noch nie im Leben gegessen habe. Und Pilze wachsen natürlich in den endlosen Wäldern Skandinaviens. Und die gibt's heute!
Pilz-Sojaschnetzel-Soße30 Minuten, 4 Portionen, leicht, Vegan!



Ihr braucht: 1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Packung Sahne (z.B. von Oatly)
1 Hand Sojanuggets
1 Dose/Hand ganze Pilze
Salz, Pfeffer, Kräuter, Öl, 1 Tl Tomatenmark

eine Beilage (Nudeln, Kartoffeln, Reis, ...)
So geht's: 1. In einem Topf die Sojanuggets mit ordentlich Wasser 10 Minuten kochen, abgießen und sobald sie kalt sind, ausdrücken, mit kaltem Wasser abspülen und nochmals ausdrücken.
2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel u…

[rezept] Kartoffel-Gemüse-Puffer

Hejhej!

Nun bin ich endlich wieder dauerhaft in Deutschland! Juhu! Den ganzen Januar habe ich mich darauf gefreut, wieder zurück in MEINE Wohnung mit MEINER Küche zu kommen. Ich habe habe aber noch recht viele Post-Entwürfe gespeichert, die ich erstmal abarbeiten werde, bevor etwas Neues kommt. Wundert euch nicht. ;)

Kartoffel-Gemüse-Puffer1,5 Stunden, 4 Portionen, leicht, vegan!



Ihr braucht:2 Hände Kartoffeln
2 Hände TK-Gemüse (z.B. klein geschnittene Möhren, Erbsen, Mais)
1 Becher Mehl
Kräuter, Salz, Pfeffer, Öl

So geht's:1. Kartoffeln schälen, klein schneiden und in Salzwasser kochen. Abgießen, in eine Schüssel füllen und mit einem Kartoffelsampfer/ Händen (Achtung heiß!) zu Brei matschen.
2. Gute 2 Hände von dem TK-Gemüse zum Kartoffelbrei geben und ordentlich vermischen und nach und nach etwas Mehl hinzugeben, damit die Flüssigkeit etwas gebunden wird.
3. Ordentich mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.
4. In einer Pfanne Öl erhitzen und mit den Händen aus dem Kartoffelteig Puff…

[rezept] Nudel-Brokoli-Auflauf

Hejhej!

Vor einiger Zeit hatte ich ja schonmal veganen Käse ausprobiert und war alles andere als begeistert. Doch ich habe mich wieder getraut und diesmal habe ich einen Käse gefunden, der nicht nach Farblack schmeckt! Tofutti Cheddar Style Käse! Da versprochen wird, dass dieser Käse schmilzt und mir eine Leserin ebenso davon berichtet hat, war ich neugierig. Here we go!

Nudel-Brokoli-Auflauf
20 Min + 45 Min Backen, 4 Portionen, leicht
Zutaten:
1 Tüte TK Brokoli
250g Spaghetti
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Packung vegane Sahne (Soja, Hafer)
Wasser
Öl, Salz, Pfeffer
1 Packung Tofutti Cheddar Style

So geht's:
1. Den TK-Brokkoli in eine Auflaufform geben und schonmal antauen lassen.
2. Zwiebel und Knoblach schälen und in Stückchen schneiden. Etwas Öl in einem  Topf erhitzen und darin die Stückchen anschwitzen. Das Ganze mit Sojasahne ablöschen, köcheln lassen. Die Packung der Sojasahne zur Hälfte mit Wasser füllen, gut schütteln und das Gemisch zur Soße geben.
3. Die Nudeln ebenso in…

[rezept] Kartoffel-Gemüse-Auflauf

Hejhej!

Na? Wie waren eure Feiertage? Meine ware super anstrengend, ich habe viel gebacken und gekocht. Ihr könnt euch also auf das eine oder andere Rezept freuen. Aber erstmal bekommt ihr noch ein Rezept aus der Kategorie: Gut zum Mitnehmen. Und da Kartoffeln fast das einzige sind, was in Schweden wächst, ist es sogar relativ günstig gewesen.

 Kartoffel-Gemüse-Auflauf50 min + ca. 50 Min Backen, 4 Portionen, Mittel
Zutaten: 1 Zuccini
1 Aubergine
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
5 Kartoffeln
1 Dose gehackte Tomaten
1 EL Tomatenmark
1 EL Magarine
1/2 l Pflanzendrink (Hafer, Soja, Mandel, ...)
1 EL Mehl.
Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Zucker

So geht's: 1. Zuerst wird die Zwiebel und der Knoblauch geschält, in kleine Stücke geschnitten und in einer Pfanne mit etwas Öl angeschwitzt, danachwerden die Tomaten und das Tomatenmark hinzugegeben und die Soße mit Essig, einer Prise Zucker und Salz, Pfeffer und wenn ihr da habt auch ein paar Kräutern kräftig abgeschmeckt.
2. Wascht und schneidet das r…