Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2009 angezeigt.

Vitamin B12

Was ist Vitamin B12?

Vitamin B12, das auch Cobalamin genannt wird, ist ein wasserlösliches Vitamin. Es agiert bei chemischen Reaktionen im Körper als Coenzym, es "hilft" bei der Reaktion von einem Enzym und dem entsprechenden Stoff. Wichtig ist, dass wir es nicht selbst herstellen können, sodass wir es essen müssen.
Man braucht ca. 3 µg Vitamin B12. 

Wofür bracht man Vitamin B12?

Wie schon erwähnt, hilft Vitamin B12 bei chemischen Reaktionen. Eine der wichtigsten Reaktionen in unserem Körper ist die Bildung von DNA und RNA, die unser Erbgut beinhalten. Vitamin B12 ist wichtig für den Aufbau und Teilung unserer Zellen. Es hilft bei der Produktion von roten Blutkörperchen, was eng mit Folsäure zusammenhängt. Außerdem hilft es bei der Bildung von Myelinscheiden (Hülle von Nervenfasern).
Wichtig ist Vitamin B12 auch, weil es die giftige Aminosäure Homocystein in eine andere ungefährliche Aminosäure umwandelt.

Wo kommt Vitamin B12 vor?

Mikroorganismen stellen Vitamin B12 her. Wer kene…

Vitamin B6

Was ist Vitamin B6?
Es gibt eigendlich nicht das Vitamin B6, es gibt nur drei Stoffe, die sich sehr ähneln und biologisch fast das gleiche bewirken, sodass sie in eine Gruppe zusammen gefasst werden. Die drei Stoffe sind Pyridoxin [eine Quelle spricht von Pyridoxol], Pyridoxal und Pyridoxamin. Alle sind wasserlöslich, genau wie Vitamin B1 auch.
Pyridoxin ist überwiegend in Pflanzen vorhanden, während der Rest in tierischen Lebensmitteln zu finden ist.
Man braucht ca. 1,2 mg bis 1,5 mg Vitamin B6.


Wofür braucht man Vitamin B6?
Die Stoffe der Vitamin B6-"Gruppe" haben viele Funktionen. Zu Koenzymen umgebaut [die Chemie spare ich mir an dieser Stelle], sind sie am Ab- und Umbau von Aminosäuren (also Eiweißen) in andere Stoffe beteiligt.
Auch übernehmen sie eine wichtige Rolle bei der Bildung von Neurotransmittern (Botenstoffe des Nervensystems) und bei der Bildung von Hormonen.
Sie sind mit verantwortlich für die Regulation des Fettstoffwechsels und des Imunsystems.


Wo funde ich Vitam…

Vitamin B1

Was ist Vitamin B1?
Wie ihr seht, hab ich mich dazu entschieden, alle B-Vitamine gesondert zu behandeln. Heute also das erste: Vitamin B1. Ihr findest es auch unter dem Namen Thiamin. Es ist wasserlöslich, d.h. ihr müsst es nicht zusammen mit Fett essen, sondern könnt es einfach so zu euch nehmen.
Man braucht ca. 1-2mg Vitamin B1.

Wofür braucht man Vitamin B1?
Da ich nur sehr wenig Ahnung von Chemie habe [aber immerhin etwas!] gibt es die Funktion in absoluter Kurzfassung.
Man braucht Vitamin B1 als Koenzym, dass in umgewandelter Form den Eiweißen (Enzymen) beim Fett- & Zuckerstoffwechsel hilft. Es hilft also dabei, dass Energie aus der Nahung gewonnen wird.
Außerdem ist es wichtig bei der Reizübertragung von den Nerven zum Muskel. 

Wo finde ich Vitamin B1?
Gute Quellen sind Reis und Getreide, dabei gilt aber, den Reis nicht blank zu putzen, wie man es in Japan tat, und auch mal Vollkornprodukte zu essen.
Vitamin B1 findet man außerdem in Kartoffeln und Hülsenfrüchten (Soja!) und in Hefep…

Vitamin D

Was ist Vitamin D?

Es gibt eigendlich nicht das Vitamin D, sondern es gibt [glaube ich] 5 verschiedene Formen des Vitamins. Vitamin D1 bis D5. Der Körper kann es mit Hilfe von Sonneneinstrahlung selbst herstellen, aber man kann es natürlich auch essen. Da die Sonneneinstrahlung variiert, bilden wir unterschiedlich viel Vitamin D.
Man braucht ca. 5 µg, wenn man ins Renterdasein glangt, 10 µg Vitamin D.



Wozu brauche ich Vitamin D?

Das Vitamin D3 agiert in unserem Körper als Hormon und regelt den Aufbau der Knochen und den Kalziumhaushalt. Auch hilft es unserum Imunsystem und dem Phosphatstoffwechsel [keine Ahnung, was das ist].


Wo findet man Vitamin D?

Je nach Jahreszeit können wir uns selber mit Vitamin D versorgen. Doch vorallem im Winter schein ja in Europa nicht allzu viel die Sonne, sodass es sinnvoll ist, Vitamin D-haltige Produkte zu essen.
Neben Fleisch sind Pilze gute Vitamin D Lieferanten. (z.B. Champingions, Pfifferlinge und Steinpilze)
Hier gilt wieder die Regel: Mit Fett essen, da…

Vitamin A

Was ist Vitamin A?

Vitamin A, auch Retinol genannt, tritt nur in tierischen Produkten auf. Aber unser Körper kann es auch selbst im Darm bilden, wenn wir denn das richtige essen.In dem Fall sind es Carotinoide, die den rot/orangen Farbstoff in einigen Gemüse/Obst bilden, z.B. Möhren. Da man aus den Carotinoiden das Vitamin A bilden kann, werden sie auch Provitamin A genannt.
Man braucht ca. 0,8 mg bis 1,0 mg Vitamin A.

Wozu brauche ich Vitamin A?

Wie ihr sicher alle von euren Eltern gehört habt, sind Möhren gut für die Augen. Und das stimmt auch. Man braucht Vitamin A für den Sehvorgang, da es sich in einem komplizierten Vorgang zu einem Bestandteil der Netzhaut wandelt. (Mein Chemiewissen reicht dazu leider nicht aus.)
Aber auch für das Wachstum der Zellen (z.B. wenn man schwanger ist) ist Vitamin A von großer Bedeutung.
Es hilft bei der Informationsübertragung von der DNA zur fertigen Zelle [Genexpression im weitesten Sinne].
Natürlich braucht man Vitamin A auch für die Haut [da werden ja…

Eiweiße

Eiweiße, auch Proteine genannt, sind sehr wichtig für unseren Körper. Man bracuht ca. o,8g bis 1,2g pro kg Körpergewicht.

Doch was sind Eiweiße?

Ein kurzer Exkurs in die Welt der Bio-Chemie:
Die Basis des Proteins bilden Aminosäuren. Es gibt davon über 100 verschiedene (wie viele genau steht in meinem Chemie-Buch leider nicht drin), die alle eine Aminogruppe (NH3) und eine Carboxylgruppe (COOH) besitzen, aber manche Aminosäuren besitzen noch andere Funktionelle Gruppen.
Wichig ist, dass es essenzille Aminosäuren gibt, die der Körper nicht selber herstellen kann. Diese müssen wir über die Nahrung aufnehmen. Das sind Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin.
Wenn sich mindestens zwei Aminosäuren zusammen schließen, dann entsteht ein Peptid. Viele Hormone unseres Körpers sind Peptide.
Wenn sich nun viele Peptide verbinden, dann entsteht ein Protein. Die Proteine können sich in einer Korkenzieher-Form (Alpha-Helix) oder in einer Faltblatt-Form (Beta-Fal…

Rheinkultur

Ich komm einfach nicht zum Bloggen. Tut mir Leid.


Rheinkultur. Der lezte Tag, an dem ich Fleisch gegessen hab. 3.7.2009