Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

#gbt153 | Geruilla Beertasting

Irgendwann fing ich an, in den langweiligen, überflüssigen und sinnlosen Vorlesungen am Wochenanfang Blogposts zu schreiben: Fotos bearbeiten, Collagen erstellen und diese dann hochladen, funktioniert gut, wenn ich dabei noch zuhören möchte (was ich nicht unbedingt wollte). Hier und da schrieb ich auch die eine oder andere Zeile Text, was dazu führte, dass ich jetzt unter "Entwürfe" gefühlte Hundert Posts habe, die alle darauf warten, das Licht der Netzwelt zu erblicken. Heute geht's also ganz tief in die Erinnerungskiste:

Guerilla Beertasting #gbt153
Neue Dinge probieren, sie in geselliger Runde teilen, darüber quatschen - ja, das mach ich gern! Wie gerufen kam da Jo mit seiner Idee, des Guerilla Beertasting: Jeder bringt das Bier mit, das probiert werden soll und dann wird verköstigt, darüber philosophiert und Wissen ausgetauscht. Und bevor der RAUM - ganzschönkalk seine Türen schloss, wollte ich soetwas noch hosten.
Am Ende des Abends hatten wir eine beachtliche Ausw…

Biokiste KW 29 | Sommer und Herbst auf dem Teller

Hejhej!

Heute gibt's mal keine großen Worte und ich zeige euch ohne Umschweife, was in der Biokiste war.

Biokiste KW29
Diese Woche gab es kuscheliges Herbstessen: Gemüseuppe (!) mit vielen Gemüsezwiebeln, ein paar Möhren und Sellerie. Reispfanne mit Rübchen, Tomate, Zucchini und Möhre.Wir haben Kartoffeln bei meinem Opa im Garten geerntet (was mir super viel Spaß gemacht hat) und sie zusammen mit Tomaten angebraten, etwas geriebenen Käse drüber: Simpel, aber lecker!Natürlich gab's auch Salat: Z.B. mit Gurke und Saitanbraten. Meine große Liebe, wenn's warm ist: Sommerrollen!  Gefüllt mit allem, was der Kühlschrank hergibt. Das war mal der wortärmste Post seit langem :D

Verpasse nie wieder etwas und folge mir auf...

[rezept] Focaccia mit Oliven, Basilikum und Minze | Perfekter begleiter zum Grillen

Hejhej!

Hand auf's Herz: Wie oft habt ihr schon Leckereien aus den Blogs, die ihr lest, nachgebacken oder nachgekocht? Meine "Nachback-Liste" wird immer länger, so viele super leckeren Rezepte gibt's da draußen auf euren Blogs. Am Montag war das Wrint Hörerinnentreffen und als ich überlegte, welche Kleinigkeit ich für's Buffet mit bringen könnte, musste ich an das Focaccia denken, das ich neulich auf dem Blog der Gourmande entdeckt habe. Also nachgebacken und die Nachback-Liste um einen Eintrag gekürzt.


Focaccia mit Oliven, Basilikum und Minze1/2 Stunde + 2 1/2 Stunden Gehen + 20 Minuten Backen , 1 Focaccia, leicht, Vegan!

Zutaten: 375g Mehl (275g Weißes Mehl, 100g Weizenvollkorn) 1,5 TL Salz 1 Prise Zucker 10g frische Hefe225ml warmes Wasser 4 EL Olivenöleine Hand voll frischer Basilikum- und Minz-Blätter 1 kleine Dose grüne Oliven etwas Pyramidensalz So geht's:Mehl und Salz in einer großen Schüssel mischen. Zucker und Hefe in 225ml warmen  (nicht heiß!) …

Biokiste #kw28 | Sommerrollen, Kartoffeln und Ikea

Hejhej!

Ferien - was für ein wunderbares Wort. Auch wenn das nicht ganz stimmt - denn ein paar Mal muss ich noch nach Essen fahren und es sind noch lang nicht alle Seiten des Berichts geschrieben - in meinem Kopf sind Ferien und das mit allem, was dazu gehört: Ausschlafen, leckeres Essen kochen, Foodblogs lesen, Youtube-Videos schauen und natürlich auch die Wohnung wieder Fototauglich machen (also aufräumen und ausmisten :D) Falls ihr lust auf einen "Behind the scenes" Beitrag habt - lasst es mich wissen, noch sind Küche und Schreibtisch aufgeräumt. ;)
Die Biokiste war in den letzten Wochen des Semesters echt eine Erleichterung: Ich musste mich nicht darum kümmern, dass frisches und gesundes Essen seinen Weg in den Kühlschrank findet - es kam einfach von alleine. Wunderbar! Trotzdem gab es ein paar Mal Mensaessen.


Biokiste KW 28

Ausnahmsweise haben wir neue Kartoffeln dazu bestellt. Eigentlich mag ich Kartoffeln echt gerne, aber sie sind mir meist zu viel Arbeit und deshal…

[london] The canvas | London's erstes Happy Café

Hejhej!

"People come for what we are - we are London's first happy café"
Ein eigenes Café, das steht ganz oben auf meiner "Wovon ich nachts träume"-Liste und umso spannender fand ich, mit den ganzen Café-Inhabern der Brick Lane im Londoner East End zu quatschen. Ganz im Dienst der Wissenschaft, versteht sich. Ein wirklich tolles Gespräch hatten wir mit Ruth, die vor knapp 3 Jahren The canvas eröffnete: London's erstes Happy Café.

The Canvas 42 Hanbury St, London, E1 5JL
Happy Café - was ist das eigentlich? Auf den ersten Blick ist es tolles, frisches und dazu noch hausgemachtes Essen - gesund und abwechslungsreich. Aber es ist noch viel mehr: An den Wänden stehen Fragen, die man beantworten kann. Mit speziellen Stiften malt man einfach seine Antwort zu den vielen anderen. Echt lustig, was so die anderen schreiben! :) Fast jeden Tag finden Veranstaltungen im Canvas statt: Yoga, Workshops, Vorträge - alles zum Thema "Was macht dich glücklich!?" Auße…

Biokiste #kw27 | Essen, das Wichtigste im Leben

Hejhej!


Auch wenn Sharing is caring einer dieser ausgelutschten Marketing-Sprüche ist, erzähle ich jedem, wie toll ich unsere Biokiste finde und wie zufrieden und glücklich ich damit bin. So auch dir."Aber ist das nicht schweine-teuer?" fragst du. "Och, geht eigentlich", antworte ich im lockeren Tonfall. Gutes Essen kostet nunmal Geld und solang der Preis gerechtfertigt ist, gebe ich das gerne aus.  "Aber hast du nicht grade deinen Job gekündigt?" fragst du ungläubig weiter. Ich nicke. Der Job ist weg und das freiwillig und ja, ich habe immernoch genügend Geld, um Bio-Gemüse zu kaufen. Man muss halt Prioriäten setzen. Und Prioritäten setzen ist wohl das, was ich am Besten kann.
Meine Daumenregeln beim Einkaufen sehen daher so aus:
#regioliebe: Am liebsten Kaufe ich Produkte (Gemüse, Obst) aus der Region. #lokalliebe: Ich bevorzuge den "Laden um die Ecke", auch wenn das bedeutet, dass es weniger Auswahl gibt. Oder ich meine Standarts herunterschr…

[rezept] Kohlrabi-Erbsen-Püree mit porchiertem Ei | Blitzrezept mit extra viel Gemüse

Hejhej!

Es ist Prüfungsphase! Yeah! Nicht. Besonders in stressigen Phasen fällt es mir schwer, auf gesunde Ernährung zu achten. aber dabei finde ich es besonders dann umso wichtiger, denn ich will ja fit für die Prüfungen sein. Deshalb liebe ich in solchen Zeiten Rezepte, die super schnell gehen und ohne viel Schnickschnack auskommen.
Und genau soetwas ist der Erbsen-Kohlrabi-Püree. Er braucht nur ein paar Zutaten und ist schnell gemacht!

Erbsen-Kohlrabi-Püree30 Minuten, 3 Portionen, leicht - schwierig, (Vegan!)



Zutaten:1 Kohlrabi1 TL Gemüsebrühenpulver 400 ml Wasser1 Packung TK Erbsen1 EL (Oliven)ÖLevtl. 3 Eier, Wasser, 1 EL(weißen) Essig

So geht's:Zuerst schneidet ihr die Kohlrabi in kleine Stücke und kocht sie im Wasser, dass ihr mit dem Gemüsebrühenpulver gemischt habt, 15 Minuten. Dann gebt ihr die erbsen hinzu und lasst es noch mal 5 Minuten köcheln. Alles mit einem Pürierstab pürieren und noch einen Schuss Olivenöl dazu, abschmecken, fertig! Halt stopp! Ich wollte immer mal …

Biokiste #kw26 und 4 kalte Arten Matcha zu trinken

Hejhej!

Ach wie schön es ist, im Sommer nicht arbeiten zu müssen: So kann ich nachts auf dem Balkon sitzen und meine Sachen für die Uni machen und tagsüber ausgiebig schlafen.
Grade sitze ich aber auf der Couch, denn draussen grummelt es ordentlich und es fallen die ersten
Tropfen. :D
 Obwohl es eo heiß war, habe ich doch ganz schön viel gekocht und weil ich so viel Zeit tagsüber hatte, gab's sogar ziemlich ausgefallenes!

Biokiste  KW 26 Diesmal war drin:


Aus Zucchini habe ich mit Basilikum, Olivenöl, Bärlauchöl und etwas Käse (dessen Name ich vergessen habe) ein göttliches Pesto gemacht - dazu gab's Vollkornnudeln.Erdbeeren gab es pur oder in Müsli am Morgen. Paprika und Brokkoli habe ich mit einer Saté Soße gegessen.Die Kombination des Gemüses war zienlich lecker, sodass ich die restlichen Paprika und Brokkoli in eine Teriyaki-Soße gedipt habe.  Da ich noch Soße übrig hatte, habe ich darin Zucchini kurz erhitzt und dann mit salat gegessen.Der Mann gat Nudeln mit Mangold und