Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2013 angezeigt.

previously on keks&karotte #43

Hejhej!

So langsam aber sicher gewöhne ich mich ans Arbeiten und es kommt eine gewisse Routine rein. Zum Glück! Die Woche war trotzdem suoerduper anstrengend und ich kam wirklich zu nichts. Aber so ist das halt. Ich hoffe, dass ich nächste Woche einbisschen mehr Zeit für den Blog habe, gekocht habe ich nämlich die letzte Zeit schon ziemlich fleißig, sodass ich euch gerne noch das eine oder andere Rezept zeigen will. Aber erstmal gibt's meine Woche im Schnelldurchlauf:

Am Wochenende war meine Schwester bei uns. Und wo hin sollte man unbedingt hinfahren? Klar, nach Aachen! Dementsprechend gab es lecker Pommes und Eis und einen tollen Abend mit Freunden. 
Am Samstag waren wir im Lindenthaler Wildpark hier in Köln. Eigentlich bin ich kein Fan von solchen Parks, da mit die Tiere ziemlich leid tun, die immer von Kindern gefüttert und "gestreichelt" werden. Aber mal schauen wollte ich trotzdem. ;)
Viel gekocht haben wir in letzter Zeit. Kürbissoße, Rotwein-Eintopf, Karottensuppe…

Tara-Louise zu Gast

Hejhej!

Eine unheimlich schlimme Woche liegt hinter mir - ich hatte mich kurzzeitig gefragt, ob ich nicht "das Falsche" studiert habe. Aber dann gibt's immer wieder Klienten, denen noch viel Schlimmeres passiert ist und die sich nun langsam, aber sicher aufrappeln und dann werde ich auch immer zuversichtlicher, dass alles wieder gut wird. Denn am Ende ist alles gut - und wenn nicht alles Gut ist, ist es nicht das Ende. <3
Das Gute für euch: Ich werde wohl in der nächsten Zeit sehr viele Entschuldigungs- und "Danke, dass es dich gibt"-Kekse/Kuchen/Kram backen, sodass es sicher ein paar Rezepte hier geben wird.

Aber heute kommt erstmal das versprochene Interview mit Tara-Louise, ob wir es schaffen meins noch auf ihrem Blog zu veröffentlichen, kann ich grad noch nicht sagen. Aber wir geben unser Bestes! <3


1. Wer steckt hinter Tara Louise?  Hinter Tara-Louise steckt ein Mädchen, was 23 Jahre alt ist und tatsächlich Tara-Louise heißt. Literaturstudentin. Modev…

Blogparade: Blogger interviewen Blogger

Hejhej!


So, die nächste Blogparade steht ins Haus. Das ist jetzt auch erstmal die Letzte. Versprochen! Es artet nämlich doch immer spontan in Stress aus. Natürlich wie immer von der Blogger Lounge auf Facebook organisiert.

15.10.13 ERÖFFNUNGSPOST

16.10.13Lisa http://www.true-light-photo.blogspot.de/ & Helena http://helenagpictures.blogspot.de/

17.10.13 Isabel http://heartlines23.blogspot.de/ & Mia http://www.nailpolish-lolitas.de/

18.10.13 Tara-Louise http://www.taralouise.de/ & Christine http://www.keksundkarotte.blogspot.de/

19.10.13 Mira http://mirasein.blogspot.de/ & Thomas http://reisenundessen.de/

20.10.13 Stefanie http://www.pekingenten.com/ & Anita http://friendsofstrangeness.blogspot.de/

21.10.13 Fredi http://hrzblt.blogspot.de/ & Nina http://medienblogninjutsu.blogspot.de/

22.10.13 Nadja http://welten-wandlerin.blogspot.de/ & Annika http://www.aphisacame.blogspot.de/

23.10.13 Lea http://ajourneytoherdreams.blogspot.de/ & Josephine http://www.…

previously on keks&karotte #41

Hejhej!

Eine wiklich anstrengende Woche liegt hinter mir. Aber mir macht die Arbeit immernoch sehr viel Spaß und ich bin immernoch sehr zufrieden mit der Entscheidung, die Stelle anzunehmen. Im Grunde ist dieser Post keine Wochen-Zusammenfassung, sondern eine Wochenende-Zusammenfassung. Die Woche ging nämlich so schnell rum!




Samstag war unser Flohmarkt-Tag! Wir haben Geschirr, ein Poster, ein Spiel und diese zwei Blusen für mich ergattert! Am meisten haben wir auf dem nachtkonsum-flohmarkt gekauft. Die Blusen werden übrigens mein neues Arbeitsoutfit. Als mein Freund und ich eben durch die Straßen Kölns liefen, fiel uns eine Kiste mit Büchern und anderem Kram auf. Natürlich haben wir uns gleich bedient. Wir haben eine Lampe für's Wohnzimmer gefdunden, ein paar Bücher (unteranderem das Ox-Kochbuch!), ein Sieb, eine Zuckerzange und einen Kerzenständer. Mein Strickpulli mit Muster wird immer fertiger. Das Rückenteil ist nun schon fertig, sodass ich mich heute schon ans Vorderteil gema…

New In: Naturkosmetik

Hejhej!

Aktuell habe ich noch allen Respekt vor denen unter euch, die 40 Stunden die Woche arbeiten. Aktuell habe ich etwas mehr als 1/2 Stelle und es ist doch so verdammt anstrengend.  Ich werde mich dran gewöhnen müssen, denn eigentlich will ich die volle Stelle haben.
Aber mir macht mein Job so unglaublich viel Spaß, sodass ich richtig glücklich bin. Stellt euch mal vor, ich hätte doch wieder angefangen, mit Kindern zu arbeiten! Nicht auszudenken, da sind mir Erwachsene tausendmal lieber. Aber egal, darum solls hier gar nicht gehn. ;)

Ich war bei DM! Und weil meine Haut zur Zeit so spinnt habe ich mir folgendes gekauft: 
(Jetzt, wo ich wieder mehr Geld verdiene, ist so ein großer Einkauf auch nicht mehr mit einem ganz so schlechten Gewissen verbunden.;))


Essence get BIG! Lashes - waterproof 2.45
Ehrlich gesagt, wollte ich mir die eigentlich nicht nachkaufen. Schließlich möchte ich ja nun immer mehr Naturkosmetik kaufen und darauf achten, dass es auch vegan ist. Nun gab es bei Alve…

Wwoof -was ist das?

Hejhej!

Ich hatte euch ja erzählt, dass ich mit Wwoof in Schottland war. Da ich finde, dass das viel zu unbekannt ist, möchte ich es euch heute vorstellen. 

Was ist wwoof?Wwoof steht für world-wide opportunities on organic farms und ist eine Vereinigung, die Bauernhöfe und willige Helfer auf der ganzen Welt zusammen bringt. Dazu werden für (fast) jedes Land der Welt eine eigene Online-Datenbank betrieben, in der alle Bauernhöfe gelistet sind. Die Helfer bekommen als Dankeschön für ihre Arbeit Essen und Unterkunft gestellt.
Wie funktioniert das?Zunächst einmal sollte man sich überlegen, in welches Land man reisen möchte. Danach besucht man die Woof-Internet-Seite des jeweiligen Landes (Hier gibt es eine Übersicht: Wwoof International). Dort meldet man sich an und überweist einen Mitgliedsbeitrag. Die Mitgliedschaft gilt nur für das jeweilige Land. Sobald die Zahlung eingegangen ist, bekommt man Zugang zur Online-Datenbank, wo sich die Bauernhöfe selbst vorstellen und wo man Kontakt-Mög…

Orkney Islands Reistipps

Hejhej!

So, das wird aber der letzte Post über Orkney. Irgendwann muss ja auch mal Schluss sein. Wobei Orkney ganz große Liebe ist. Heute gibt's noch ein paar Tipps, damit, falls ihr mal nach Orkney reist, nicht die schönsten Ecken verpasst. ;)

Hinkommen Die Hauptinsel der Orkneys heißt Mainland und hat einen Flughafen (KOI), Flüge dorthin kann man z.B. über British Airways buchen. Außerdem gibt's noch eine Fährverbindung von Kirkwall (Hauptstadt der Orkneys, auf Mainland) nach Aberdeen.
Die weiteren Inseln der Orkneys sind mit Fährverbindungen von Kirkwall aus gut zu erreichen. Wenn man sich für eine Unterkunft auf einer anderen Insel entschieden hat, sollte man beim Buchen der Flüge unbedingt die Fährzeiten im Auge behalten, da man sonst noch eine Nacht in Kirkwall verbringen muss.

 Seht ihr den Seehund? (Schwarzer Punkt im Wasser ;))

Unterkommen In Kirkwall gibt es zahlreiche Hostels und B&B, einen Tipp kann ich euch nicht direkt geben, da wir auf Stronsay gewohnt habe…