Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Februar, 2014 angezeigt.

Social Media Fasten

Hejhej!


Schon lange denke ich, dass "Ich habe keine Zeit für ...." ziemlich gelogen ist. Zeit hat man nicht, man nimmt sie sich. Denn der Tag hat nun mal 24 Stunden, da werden auch spontan nicht mehr draus. Nun ja, seit einiger Zeit habe ich den großen Wunsch, wieder mehr zu lesen. Neben meinem alltäglichen Leben finde ich jedoch selten Zeit dazu. Deshalb habe ich mich nun dazu entschlossen, dass irgendwas aus meinem Tagesablauf gestrichen werden muss.
Also habe ich überlegt, für welche "unnötige" Sache ich viel Zeit "ausgebe". Und siehe da: Die Stunde, die ich abends und manchmal sogar morgens vor Twitter hänge, muss kürzer werden.
Und deshalb habe ich gestern mit meinem Freund gewettet, ob ich's schaffe, den Tag über ohne Twitter zu überleben.

Während der Arbeit hab ich Twitter überhaupt nicht vermisst, schließlich hatte ich einen vielseitigen Tag und überhaupt benutze ich Twitter auf der Arbeit kaum. Danach bin ich auch nur kurz Zuhause gewesen,…

Urban Gardening

Hejhej!

Nun wohnen mein Freund und ich schon mehr als ein halbes Jahr mitten in Köln. Seit wir hier wohnen, machen wir uns Gedanken, woher wir unser Obst und Gemüse bekommen. Wir wollen und möglichst regional und saisonal ernähren und auch ein paar Dinge auf dem Balkon/dem Fensterbrett anbauen.

Manche Dinge funkitonieren auch gut, wenn es draußen noch Winter (oder eher: Dauer-April ist):


Sprossen züchten
Sprossenzüchten ist im Grunde super einfach, man braucht noch nichtmal so ein fancy Sprossen-Glas.Ich benutze einfach kleine Glasschüsseln und Glasuntersetzer, lege etwas Küchenkrepp hinein, mache es ordentlich nass und säe nun die Samen aus.



Ich habe vor einiger Zeit Alfalfa und Rucola-Samen bekommen (noch mal vielen Dank!) und diese ausgiebig angebaut. Geschmacklich unterscheiden sie sich schon, den Rucola fand ich etwas schärfer und deshalb interessanter im Geschmack. Aber auch die Alfalfa-Sprossen sind sehr lecker, hier muss man jedoch aufpassen, dass man sie erst 7 Tage lang wach…

Krawummel Münster

Hejhej!

Vor einer gefühlten Ewigkeit (es war im Sommer) war ich mit meiner Schwester im schönen Münster. Zugegeben: Es war im Sommer. Zusammen waren wir im Krawummel (Ludgeristraße 62,  48143 Münster) essen. Im Krawummel gibt es nur vegetarische und vegane Dinge, alles ist bio, frisch und gesund. Und dazu unheimlich lecker!




Huch, wie sieht es denn hier aus?

Hejhej!

Ich saß den ganzen Samstag vor dem PC und hab fleißig am Layout gebastelt. Rausgekommen ist das, was ihr hier seht. Schon lange habe ich über einem neuen Layout gebrütet, war mir nicht sicher, ob ich die Buttons "als Markenzeichen" behalten wollte, oder ob ich was völlig Neues und Anderes probieren will. Rausgekommen ist was völlig anderes, was mir sehr gut gefällt.

Eine Frage an euch: Obwohl ich das Farbschema mit Hilfe eines Programms erstellt habe, kann es sein, dass es auf euren Bildschirmen schrecklich aussieht. Also, was sagt ihr zu den Farben?

Wie ihr seht, ist viel Content gewichen. Ich war doch der Meinung, dass der Blog im Allgemeinen zu voll und unübersichtlich war. Deshalb wird die Kochbuchseite noch mal überarbeitet und alle Resturant- und Reisetipps findet ihr bald unter "Reise". Ebenso muss ich noch die Buttons und die Unterschrift unter den Posts anpassen.

Ich freu mich wahnsinnig, euch das Ergebnis präsentieren zu können. Falls ihr Fragen…

Konsum: Besitz belastet

Hejhej!

In letzter Zeit denke ich wieder vermehrt darüber nach, wofür ich mein Geld eigentlich ausgegeben will.
Nach dem letzten Umzug wurde mir erstmal wieder bewusst, wie viel Kram ich in meiner 50qm Wohngemeinschaft angehäuft habe. Wie hatte ich das alles in der Wohnung untergebracht? Meine neue Wohnung ist zwar größer, aber trotzdem habe ich nicht unbedingt mehr Platz. Deshalb überlege ich genau, was in unsere Wohnung einziehen darf. Und was nicht. Denn Umziehen werden wir auf jeden Fall noch mal, die Wohnung ist super, super zentral, für Köln recht günstig, das Veedel ist bunt und aktiv, aber ich will hier nicht bleiben. Ich vermisse die Wiesen, Wälder und die Weite.

Nach reiflicher Überlegung habe ich den gag zu DM gewagt, wo ich schon ewig nicht mehr (außer zum Essen-kaufen) war. Natürlich habe ich eine Liste dabei gehabt, damit ich nicht zu viel Scheiß kaufe. Gekauft habe ich ein paar Dinge, die ich nicht unbeingt brauche, die ich jedoch, auch nach ein paar Tagen Überlegen, …