Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2016 angezeigt.

[rezept] Veggie-Bolognese | Der Klassiker der italienischen Küche in vegan

Nudeln - ich könnte mich tagelang nur von Nudeln ernähren. Und manchmal tue ich das auch in der Tat. Die Soße bringt doch schließlich genug Abwechslung auf den Teller. Eine meiner Lieblinge ist Bolognese. Schon als Kind habe ich sie geliebt und natürlich schon längst das Rezept so umgewandelt, dass es vegan ist.
Der Trick, damit es wirklich richtig gut schmeckt: Am Vortag zubereiten und lange köcheln lassen. Dann nimmt das Sojagranulat viel Geschmack auf und die Soße wird perfekt!

Veggie-Blognese1 Stunde Zubereitung, 3 Stunden/über Nacht ziehen, 4 Portionen, leicht, Vegan!


Zutaten:1 Packung Suppengemüse (2 Möhren, Lauch, Sellerie)125g Sojagranulat 1 Zwiebel2 - 3 KnoblauchzehenÖl 1 TL Zucker 1 Schluck (trockenen) Rotwein/Essig700ml passierte TomatenSalz, PfefferKräuter (Oregano, Thymian, Rosmarin)evtl. TomatenmarkNudeln, Käse
So geht's:Das Gemüse kleinschnibbeln. Bei Seite stellen. Währenddessen in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und das Sojagranulat darin 5 Minuten q…

Danke! | 7 Jahre Keks&Karotte

Hallo ihr Lieben!

Fast hätte ich es auch dieses Jahr vergessen - der Blog hat Geburtstag. Am 24.09.2009 habe ich das erste Rezept online gestellt - damals noch zarte 18, gekocht wurde in der Küche meiner Eltern und verwendet wurde das, was der Kühlschrank hergab. Damals fotografierte ich mit einer kleinen, aber süßen Kompaktkamera, die ich mir mit Hilfe meines ersten Nebenjobs zusammen sparte. Zugegeben, das erste Foto, das ich auf dem Blog veröffentlichte, verdient wohl keinen Preis:


Ich hatte Blut geleckt. Und so kaufte ich, durch weitere Nebenjobs zu etwas Geld gekommen, zu erst eine leistungsstärkere Kompaktkamera, die mich zum Canon-Anhänger machte. Mit meinem ersten Job nach dem Studium kam dann meine aktuelle Spiegelreflex: Die Canon 700D - mit ihr bin ich immer noch super zufrieden und liebe sie wie am ersten Tag.


Mit der Spiegelreflex begann ich, mich immer mehr mit Food-Fotografie auseinander zu setzen, spielte mit Licht, verschiedenen Untergründen und kaufte immer mehr Ge…

Purino im Schloss Rheydt | Italienisches Essen in moderner Atmosphäre

Kennt ir das, wenn alles einen Hauch zu durchgestyled ist? Wenn das Restaurant eher dem aktuellen Katalog eines Möbelherstellers ähnelt?
So ging es mir, als ich mit meiner Schwester, die ich während meines Urlaubes am Niederrhein besuchte, im Purino einkehrte. Aber wir waren ja zum Essen da und nicht, um mir einen neuen Esstisch zu kaufen. Und Essen ging ziemlich gut.


PurinoSchlossstraße 508; 41238 Mönchengladbach (Schloss Rheydt)

Im Purino gibt es moderne italienische Kücke. Pizza, Pasta, dazu Antipasti. Eine feste und eine saisonal wechselnde Karte lassen keine Langeweile aufkommen. Meine Schwester und ich haben Focaccia mit Tomaten, Trauben und Feta genommen, dazu eine hausgemachte Limo, hier hat uns Zitrone-Inger deutlich besser geschmeckt, als die Variante mit Kirsche.
Auch wenn ich mir unter Focaccia etwas anderes vorgestellt habe, war es sehr lecker. Das Brot unglaublich knusprig und die Kombination Traube-Tomate durchaus gewagt, aber gut.
Am Schönsten fand ich die Außenteras…

[nachgekocht] eingekochte Rotweinpflaumen | Der Spätsommer im Glas

Manchmal sitze ich den ganzen Tag voller Vorfreude im Büro, weil ich weiß, dass ich Zuhause die Zutaten für etwas ganz Fabelhaftes habe: Pflaumen und Rotwein, dazu Zitrone und Zimt. Wie letztes Jahr auch schon wollte ich wieder diese wirklich super leckeren Rotweinpflaumen einkochen, die ich bei Juliane auf Schöner Tag noch! entdeckt habe.

Da die Pflaumen echt lecker sind und sich auch super als Geschenk machen, wollt ihr viele, wirklich viele Pflaumen einkochen. Wahrscheinlich haben der Mann und ich in den letzten Tagen 10kg Pflaumen eingekocht, womit wir gerade Freunde und Verwandte fleißig beschenken. Wahrscheinlich tun es 5 kg auch - aber der Mann macht keine halben Sachen.

Rotweinpflaumen2 Stunden, ca. 10 Gläser, leicht, Vegan!



Zutaten:3kg Pflaumen1 Flasche trockenen Rotwein2 Biozitronen2 Zimtstangen450g Zucker
So geht's:Wenn ihr viel Zeit habt, dann lohnt es sich, die Pflaumen zu häuten. Dazu einfach die Pflaumen mit heißem Wasser übergießen und die Schalen abziehen. Wenn …

[Rezept] Zucchini-Parmesan-Bällchen | Der Spätsommer auf dem Tisch

Hui.

Das war jetzt aber eine lange Pause. Viel länger, als beabsichtigt. Aber ich lebe noch und bin wieder hier, in meinem Revi - äh Küche. Totgesagte leben länger, also here we go!

In der Biokiste waren neben Pflaumen und Blaubeeren diesmal Zucchini. Vielleicht die letzten dieses Jahr. Und um den Abscheid gebührend zu feiern, musste etwas besonderes her. Zucchinibällchen! Mit ordentlich Käse.

Zucchini-Bällchen
1 Stunde, 20 Bällchen, leicht, vegetarisch



Zutaten 800g Zucchini (oder 2 Zucchini und 4 Möhren)1 Zwiebel1 KnoblauchzeheSalz, Pfeffer, Muskatnuss, Petersilie3 Eier250 g Paniermehl50g geriebener ParmesanÖl So geht's
Das Gemüse putzen und grob raspeln. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. In einer Pfanne etwas Öl heiß werden lassen und die Zeibel und den Knoblauch darin glasig dünsten. Dann das Gemüse hinzugeben und ein paar Minuten garen. Das Gemüse in ein Sieb geben, es abkühlen lassen und dann gut ausdrücken. 50g Paniermehl, 50g Parmesan, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und…